Kirche in Eichede

201902_GF912PN_EichedeKirche-2

Noch ein aktuelles Papiernegativ, diesmal aber mit einem modernen Objektiv* und bei stark bedecktem Himmel ohne jedes Gegenlicht – was bessere Bedingungen für Aufnahmen auf Fotopapier zu sein scheinen.

* ein symmetrisch konstruiertes Ultraweitwinkel 1:4/65mm, hier ein bisschen über den Bildkreis hinausgeshiftet

Homo Deus

Nach den „21 Lektionen …“ habe ich inzwischen auch Yuval Noah Hararis vorhergehendes Buch „Homo Deus – eine Geschichte von Morgen“ durchgeschmökert. Das läuft, wiederum mitreißend geschrieben, darauf hinaus, dass sich angesichts der aktuellen bio- und informations­technischen Umwälzungen auch die erfolg­reichsten Ideologien des 20. Jahrhunderts (Liberalismus, Humanismus, Demokratie) überlebt haben könnten, und spekuliert darüber, welche neuen Paradigmen und Religionen ihnen nachfolgen und was das für Homo sapiens bedeutet.

Das alles wirft eine Menge Fragen auf. Um nur einige anzureißen, die mir gerade durch den Kopf gehen: Lässt sich das, was ein Mensch als den wesens­bestimmenden Kern seines Daseins empfindet, nur erhalten, indem er sich den informations­verarbeitenden Datennetzen möglichst konsequent verweigert? Und wäre es überhaupt noch sinnvoll, etwas als menschlich Empfundenes gegenüber künstlicher Intelligenz verteidigen zu wollen, wenn maschinelle Algorithmen uns in naher Zukunft ohnehin viel besser kennen als wir selbst?

Kurz gesagt: Auf die Gefahr hin, biedermeiernd zu wirken, muss ich konstatieren, dass „Homo Deus“ starke Argumente für die Ansicht liefert, das Leben im letzten Viertel des 20. Jahrhunderts sei insgesamt das sehr viel lebenswertere gewesen als das der Gegenwart …

Gegenlicht im Wald

201901_GF710PN_HoisdWald-1
Es wird mal wieder vintage: Vier Bilder mit der Plattenkamera von ca. 1920, aufgenommen auf Fotopapier der Größe 7×10 cm – das lässt sich gut mit Fotoecken in einem Filmeinsatz für die Plattenkassette fixieren. (Daher die schrägen Linien in den Ecken.) Obwohl ich inzwischen weiß, dass Papiernegative keine hohen Motivkontraste mögen, habe ich bewusst mit Gegenlicht gespielt, das bringt in Kombination mit dem unvergüteten Objektiv manchmal sehr originelle Effekte ins Bild.