Nachrichtendiät

Irgendwann in der zweiten oder dritten Januar­woche fiel mir auf, dass ich seit Jahres­beginn noch keinen Blick in die Tages­zeitungs-App geworfen und keine allge­meinen Nachrichten-Websites aufgerufen hatte. Das war nicht von Anfang an geplant, sondern ergab sich von selbst: Die meiste Zeit war einfach zu viel zu tun, und wenn ich mal ein bisschen Muße hatte, dann fehlte mir die Lust, mich mit potenziell aufre­genden Dingen zu befassen, auf die ich ohnehin keinen Einfluss würde nehmen können. Jeden­falls habe ich dann beschlossen, diese Art der Enthalt­samkeit bewusst erst mal für den Rest des Januar beizu­behalten. – Nun hab ich ja nicht komplett in der Tonne gelebt, denn die ganz großen Themen kommen erstens auch via Blog­lektüre und zum Teil über die fach­spezifischen Dienste ins Haus, die ich weiterhin lese, und zweitens habe ich dann und wann den DLF einge­schaltet – zu günstigen Zeit­punkten ist man dann nach einer halben bis ganzen Stunde leidlich gut informiert über das, was in D und dem von hier aus wahrge­nommenen Teil der Welt passiert. Aber alles, was ich normaler­weise darüber hinaus an Nach­richten konsumiere – auf den großen und kleinen Politik-, Feuilleton-, Boulevard-Seiten herum­klicken und sich von mal mehr, mal weniger inter­essanten Links zum Weiter­zappen animieren lassen –, all das habe ich wegge­lassen und zu keinem Zeitpunkt vermisst.

Im Prinzip werde ich das noch eine Weile weiter so halten. Man muss kein Dogma draus machen, das wäre ja Quatsch: Wenn mal was wirklich Wichtiges oder Spannendes im Radio kommt (Postscriptum 5.3.: Wenn sich beispielsweise Vollidioten von Faschos in hohe Ämter wählen lassen), spricht nichts dagegen, gezielt zu recherchieren und weiterzulesen. Aber zielloser News-Konsum in einem Medium, das in jeder Hinsicht auf Immer noch mehr vom Gleichen angelegt ist, bloß aus Gewohnheit und weil grade ein bisschen Zeit ist? Ich glaube, davon werde ich nicht nur nicht klüger, sondern auch keinesfalls fröhlicher. Was hätte ich also davon?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.