Sonntagsgalerie: Getreidefeld

Zur Abrundung noch eine frische Digital-Aufnahme derselben Gegend:

20190713_chw_007

Gestern hatte ich mal wieder die D70s dabei; und nachdem ich zuvor relativ viel mit der FM2n fotografiert hatte, fiel mir auf, dass die immerhin gut 20 Jahre jüngere DSLR im direkten Vergleich sehr viel älter wirkt. Die Mecha­nische ist zeitlos, ein nahezu perfekt aufs Wesent­liche reduzierter Produkt­design-Klassiker, den man auch heute noch genauso bauen würde, während man der Digitalen nicht erst beim Sichten der Ergebnisse (6 Megapixel und ein Dynamik­umfang, der das Wort nicht verdient), sondern bereits bei der Benutzung (alle Bedien­elemente sind unter­dimensioniert, einige elemen­tare Funktionen erst gar nicht vorhanden) sehr deutlich anmerkt, dass sie auf einem damals jungen Markt eins der ersten Low-Budget-Modelle war.

Wobei ja auch die Profi-Geräte aus den frühen Nullern heute eher niedlich wirken – ob es in der Digital­technik mit ihren absurd schnellen (Pseudo-)­Innovations­zyklen überhaupt denkbar ist, dass man jemals ein dann 30 oder 40 Jahre altes Gerät als zeitlos bezeichnen wird? (Ziemlich sicher jeden­falls wird man ein dann 30 oder 40 Jahre altes digitales Gerät nicht so mühelos wieder in Betrieb nehmen können wie ein entsprechendes analoges …)

3 Kommentare zu „Sonntagsgalerie: Getreidefeld“

  1. wahre worte (auch wenn ich neulich die batterie für die innenlichtmessung bei meiner practika erneuern musste – nach fast 40 jahren ja auch mal legitim…)

    1. Und es gab noch eine Batterie! Ob es in 20 oder mehr Jahren noch passende Ersatzakkus für aktuelle oder ältere Digitalkameras geben wird?

      1. Wobei man ja der Fairness halber sagen muss, dass es bei manchen analogen Kameramodellen auch schon schwierig wird mit der Batterieversorgung (wenn sie z.B. für PX625-Quecksilber-Zellen ausgelegt waren). Dafür existieren dann aber mehr oder weniger aufwendige Workarounds; und bei meiner Rollei 35 behelfe ich mir einfach damit, die Batterie wegzulassen, weil die ohnehin nur den Belichtungsmesser steuert :-)

        (Bei manchen Digitalkameras gibt es aber auch Workarounds, indem sich direkt oder mit Adapter normale 1,5V-AA-Zellen verwenden lassen. Die Bauform wird es vermutlich noch ein paar Jahre geben. Auch interessant wird dann wahrscheinlich die Frage, mit welcher Software man die Rohdaten des Oldtimers einliest …)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.