En passant (6)

201903f_KBOptima_09

Vom Priwall nach Travemünde – die abendliche Fährpassage war ein netter Ausklang der Radtour. (Von Travemünde gibts dann stündlich Zuganschluss über Lübeck nach Hamburg.)

12 Kommentare zu „En passant (6)“

    1. Was mich grade auf eine Frage bringt, die ich mir witzigerweise noch nie gestellt habe: Würde man eigentlich einem (Schwarzweiß-)Foto solch einer Landschaft, wenn man sie nicht kennt und demnach nicht weiß, wo Norden ist, an bestimmten Indizien ansehen können, ob es bei Sonnenauf- oder Untergang gemacht wurde?

      1. Ja nee :-) Ich dachte eher an so Sachen wie “bestimmte Wolkenkonstellationen sieht man immer nur abends”, so was – meine Helden der Kindheit könnten das, Sherlock Holmes oder auch Winnetou …

      2. ich weiss schon was du meinst – ich hatte auch noch mehr geschrieben aber der kommentar ist weg (die app ist abgestürzt). ich denke man kann das nur bedingt – bei farbfotos eher. der morgen ist meist kälter im licht als der abend. machen wir den test – mach drei bilder an verschiedenen orten 2 x früh einmal abends und ich versuche es rauszufinden. eure gegend kenne ich ja wirklich nicht. (und reicht ja auch digital zum probieren…)

      3. Schöne Idee, darauf komm ich bestimmt zurück. – So richtig stabil funktioniert das hier bei mir in letzter Zeit auch nicht, ich hab es bisher drauf geschoben, dass ich oft noch alte Systeme verwende (iOS 9, X 10.10), aber du hast sicher neuere …

      4. Für iOS 9 gibts die App gar nicht mehr – wurde vor einigen Wochen aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Und im Browser ist das grausam instabil, genau wie flickr. Dieses iPad würde noch prima funktionieren, ist aber faktisch nicht mehr internetfähig. – Wie soll das je was mit Nachhaltigkeit werden, wenn ich in immer kürzeren Zyklen teure Hardware verschrotten soll, damit bloß die Grundfunktionen der Kommunikation gegeben sind?

      5. „Ist das ein Sonnenauf- oder -untergang?“
        „Sonnenuntergang.“
        „Woher wissen die das?“
        „Ich kenne den Künstler. Er ist Nachtmensch und Spätaufsteher.“

        Also ich habe, glaube ich, noch nie einen Aufgang fotografiert.

      6. Meine Sonnenaufgänge werden auch weniger, leider. Obwohl ich eigentlich ein Frühmorgenmensch bin, was ich immer merke, wenn ich mal ein, zwei Tage freihabe und dann ohne Wecker fröhlich um fünf wach werde, was im Alltag nie funktioniert.

      7. OK, Sonnenaufgang könnte ich in Urlaub schon mal schaffen, wenn ich erst danach schlafen gehe 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.