Leseempfehlung: 21 Lektionen …

Zwar habe ich noch nicht mal die Hälfte der 21 Lektionen für das 21. Jahrhundert (so der vollständige Titel) des Historikers Yuval Noah Harari durchgeackert, bin aber schon jetzt so fasziniert von diesem Buch, dass es hier eine Randbemerkung verdient. Darin denkt ein offenkundig geistes- wie herzenskluger Mensch intensiv drüber nach, vor welchen Herausforderungen die Menschheit in einer Epoche steht, in der nach Faschismus und Kommunismus auch der Liberalismus am Ende zu sein scheint und noch keine neue sinnstiftende Erzählung (seine Formulierung) sichtbar ist.

Naturgemäß findet nicht jede Frage eine Antwort und nicht jede seiner Folgerungen meine Zustimmung. Eher stellen sich immer noch neue Fragen, aber aus manchmal überraschenden Perspektiven; und vielleicht ist gerade das so wichtig, um Mit- und Weiterdenken zu provozieren.

Ich lese es übrigens auf Deutsch, da ich es so unterm Tännchen gefunden habe :) Ein Teil des Verdienstes, dass der schwere Stoff flüssig und unterhaltsam lesbar ist, gebührt daher dem Übersetzer Andreas Wirthensohn. Und schließlich sei der Verlag für ein ungewöhnlich sorgfältiges Korrektorat gelobt; muss man ja auch mal sagen, nachdem es auf diesem Feld heutzutage so häufig Grund zum Meckern gibt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.